Herzlich Willkommen bei der SPD Leimersheim

Wir freuen uns, dass Sie unsere Internetseiten besuchen.

Auf den Seiten möchten wir Sie über aktuelle Nachrichten aus der Ortspolitik, anstehende Termine und der Arbeit des Ortsverein informieren.

Sollten Sie Anregungen oder Ideen zum Inhalt der Seiten haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Dies geht am einfachsten über den Link "Kontakt" rechts oben.

Wir werden uns bemühen unsere Internetpräsenz mit Inhalten zu füllen.

SPD-Ortsverein Leimersheim

 
 

SPD Stammtisch

Lpgo

1. SPD-Stammtisch

Wir möchten alle Interessierten am 26.11.2015 um 19.30 Uhr zum SPD-Stammtisch in die Pizzeria Colloseo einladen.

19.11.2015 / Topartikel Ortsverein

 

Artikel Gemeinderatssitzung

Gemeindehaus

12. Sitzung des Gemeinderates 04.11.2015

Liebe Leimersheimer Bürgerinnen und Bürger, am Mittwoch, den 04. November fand die 12. Sitzung des Gemeinderates statt. Die katholisch-öffentliche Bücherei der Ortsgemeinde wird im nächsten Jahr einen Standortwechsel vollziehen.

16.11.2015 / Fraktion

 

Ortsverein mit neuer Führung

Auf der Jahreshauptversammlung am 22.10.2015 wurde Felix Werling zum neuen Vorsitzenden gewählt.

24.10.2015 / Ortsverein

 

SPD.DE


Aktuelles

arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueminusplusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube

Aktuelles

16.07.2017

Der Plan für „Das moderne Deutschland“ Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Schulz_ZukunftSPD_20170716.png

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schulz will sich nicht mit konservativer Stillstandspolitik abfinden und zeichnet sein Bild für das moderne Deutschland in einem starken geeinten Europa. Dabei ist sein Blick über den Tellerrand sehr konkret: mit mutigen Schritten für massive Investitionen in die Zukunft, einer modernen, gerechten Arbeitswelt, dem Paradigmenwechsel in der Bildungspolitik – dafür hat er einen Plan.

Sigmar Gabriel,
11.07.2017

Namensbeitrag Sigmar Gabriel Der Gipfel der Verlogenheit

Foto: Sigmar Gabriel
dpa

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwortung trägt, demaskiert inzwischen ein bislang nicht gekanntes Maß an Verlogenheit der Union im Wahlkampf.

06.07.2017

Martin Schulz und Sigmar Gabriel zu G20 FĂĽr eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

Frieden-aussen-UN-Denkmal_Photothek.jpg
photothek

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am Donnerstag. Gemeinsam mit Außenminister Sigmar Gabriel hat er am Donnerstag Impulse für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik vorgestellt. Es geht um eine internationale Politik, die viel globaler und gerechter aufgestellt ist als G20.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: www.spd.de/aktuelles/feed.rss

03.07.2017

Wahlprogramm von CDU/CSU Unseriös, ungerecht und unverantwortlich

Foto: SPD-Kampagnenwagen fährt vor der CDU-Zentrale in Berlin vorbei, auf dem Plakat ist die Aufschrift "CDU & CSU haben ein Programm. Aber keinen Plan" zu lesen.
dpa

Nach langem Streit zwischen der CDU-Vorsitzenden Merkel und CSU-Chef Seehofer hat die Union ihr Wahlprogramm beschlossen. „Ein mutloses Programm ohne Idee für die Zukunft“, kommentierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Es sei unseriös, ungerecht und unverantwortlich.

30.06.2017

Gleiche Liebe erhält gleichen Respekt!

Grafik: Regenbogenflagge mit Schriftzug: Ehe für alle. Es ist Zeit!

Wer sich verspricht, „in Guten wie in schlechten Zeiten füreinander da zu sein“, der soll heiraten dürfen. Das gilt nun endlich auch für gleichgeschlechtliche Paare. Seit Jahren verweigerte sich die Union den SPD-Initiativen zur Öffnung der Ehe. Angela Merkel spielte taktische Spielchen mit den Menschen, die sich lieben. Schluss damit! Wir haben die Ehe für alle durchgesetzt – endlich!

25.06.2017

SPD beschlieĂźt Regierungsprogramm Gerechtigkeit. Zukunft. Europa.

Foto: Martin Schulz nach seiner Rede beim Bundesparteitag in Dortmund
photothek.net

Die SPD hat geschlossen das Regierungsprogramm für die Bundestagswahl beschlossen. Unter anderem sollen 80 Prozent der Menschen von Steuern und Abgaben entlastet werden. Das Rentenniveau soll nicht weiter absinken – und das Rentenalter nicht steigen. Kanzlerkandidat Martin Schulz betonte auch leidenschaftlich die Bedeutung eines einigen und starken Europas.

25.06.2017

Martin Schulz beim Parteitag Die „Richtungsentscheidung“

Foto: Rede des Parteivorsitzenden Martin Schulz beim Bundesparteitag in Dortmund
photothek.net

Leidenschaftlich hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Delegierten und Gäste des SPD-Parteitags auf den anstehenden Wahlkampf eingestimmt. Jetzt gehe es um eine „Richtungsentscheidung“ für Deutschland. Er kämpft für sozialen Fortschritt, eine freie, offene Gesellschaft und ein Europa, das stark und einig ist. Angela Merkel warf er einen „Anschlag auf die Demokratie“ vor.

19.06.2017

Zeit fĂĽr Investitionen. Zeit fĂĽr gerechte Steuern.

Symbolfoto: Glücklicher Vater und Kind auf der Schulter mit Drachen im Sommer in der Natur
Evgeny Atamanenko / Shutterstock.com

FĂĽr uns gilt bei der Steuer- und Finanzpolitik: Vorfahrt fĂĽr Investitionen. Und natĂĽrlich geht es um Steuergerechtigkeit. Wir wollen mittlere und kleine Einkommen und vor allem Familien entlasten. Unser Investitions- und Steuerkonzept:

07.06.2017

Die Rente verlässlich machen

GuteRente_1280x628.jpg

Natürlich wollen wir alle im Alter so weiterleben können, wie wir es gewohnt sind – und nicht erst mit 70 in die Rente gehen. Dafür haben wir gearbeitet, das haben wir verdient. Gleichzeitig sollen die Beiträge in die Rentenkasse die junge Generation nicht erdrücken. Beides ist möglich, wenn wir es wollen und gemeinsam mutig entscheiden.

01.06.2017

Martin Schulz stellt Konzept zur Innenpolitik vor Freiheit in Sicherheit

Foto: Boris Pistorius und Martin Schulz vor der Pressekonferenz
dpa

Besserer Schutz vor Einbrechern, deutlich mehr Polizei, klare Kante gegen Extremisten: Dies sind die wichtigsten Eckpunkte sozialdemokratischer Innenpolitik, wie sie Kanzlerkandidat Martin Schulz und der niedersächsische Innenminister, Boris Pistorius, am Donnerstag vorgestellt haben.

Paginierung
  1. 1 (aktive Seite)
  2. 2
  3. ?
  4. 31
Nächste Seite